Overblog
Edit post Follow this blog Administration + Create my blog
Potenz im Alter steigern

Alle zugänglichen Optionen, wie ein Mann die Potenz im Alter steigern kann

Kann Ashwagandha Potenz steigern?

Kann Ashwagandha Potenz steigern?

Ashwagandha ist ein immergrüner Strauch mit einigen medizinischen Eigenschaften. Während einige Leute es für erektile Dysfunktion empfehlen, gibt es keine aktuellen Beweise, um dies zu unterstützen.

Anekdotische Berichte legen nahe, dass das Kraut einer Person mit erektiler Dysfunktion (ED) helfen könnte. Die Leute basieren diese Annahme wahrscheinlich auf Forschungen, die zeigen, dass Ashwagandha den Testosteronspiegel verbessert.

Lesen Sie weiter, um mehr über die Wirksamkeit von Ashwagandha bei Erektionsstörungen zu erfahren, sowie über die möglichen Vorteile und Risiken der Einnahme.

Was ist Ashwagandha?

Ashwagandha, auch bekannt als Withania somnifera oder indischer Ginseng, ist ein Heilkraut. Es wächst in Indien, dem Mittleren Osten und bestimmten Teilen Afrikas.

Das Kraut wird aufgrund seiner potenziellen gesundheitlichen Vorteile und als Bestandteil von Sportergänzungsmitteln zur Verbesserung von Ausdauer und Fitness immer beliebter.

Erektile Dysfunktion Definition

Erektile Dysfunktion ist ein Zustand, bei dem eine Person mit einem Penis keine Erektion bekommen oder aufrechterhalten kann, um Geschlechtsverkehr zu haben.

Es gibt drei Hauptgründe für ED:

  1. Psychogen: Wenn die Ursache der ED auf psychologische Gründe zurückzuführen ist, wie z. B. Angst, Depression, Schuldgefühle oder Bedenken bezüglich Intimität.
  2. Organisch: Organische ED tritt aufgrund von körperlichen Problemen auf, die mit dem Alter oder zugrundeliegenden Gesundheitszuständen zusammenhängen.
  3. Gemischt: Dies bezieht sich auf ED aufgrund einer Kombination aus psychogenen und organischen Faktoren.

Inwieweit kann Ashwagandha Potenz steigern?

Anekdotische Hinweise legen nahe, dass Ashwagandha Männern mit einer ED helfen könnte, eine Erektion zu erreichen und aufrechtzuerhalten.

Allerdings gibt es derzeit keine wissenschaftliche Forschung, die Ashwagandha als eine erfolgreiche Behandlung für diesen Zustand demonstriert.

In einer älteren Studie mit 95 Männern mit psychogener ED nahmen einige Teilnehmer Ashwagandha-Wurzelpulver ein, während andere ein Placebo einnahmen. Die Forscher stellten fest, dass es keine signifikanten Unterschiede zwischen den Gruppen gab, was bedeutet, dass keine der beiden Substanzen die ED linderte.

Das gleiche Forscherteam wiederholte die Studie ein paar Jahre später, nur um die gleichen Ergebnisse zu finden.

Da dieselbe Gruppe diese Studien durchgeführt hat, sind weitere Forschungen notwendig, um definitiv zu beweisen, ob Ashwagandha bei ED hilft.

Vorteile von Ashwagandha

Obwohl Ashwagandha nicht bei Erektionsstörungen helfen kann, hat es erwiesene Vorteile für andere Bedingungen. Diese umfassen:

  • Ängste und Stress: Eine ältere Studie legt nahe, dass hohe Konzentrationen von Ashwagandha-Wurzelextrakt die Widerstandsfähigkeit gegenüber Stress verbessern können.
  • Schlaflosigkeit: Laut einer Studie aus dem Jahr 2019 hat das Kraut ein schlafinduzierendes Potenzial, was für Menschen nützlich ist, die unter Schlaflosigkeit leiden oder Schwierigkeiten haben, einzuschlafen.
  • Testosteronmangel: Die Ergebnisse einer Studie, die die Wirkung von Ashwagandha bei Männern im Alter von 40-70 Jahren mit Übergewicht untersucht, stellen fest, dass es zu einer Erhöhung des Testosteronspiegels führte.
  • Knieschmerzen: Menschen mit Knieschmerzen berichteten über verminderte Schmerzen und Steifheit nach der Einnahme von Ashwagandha.
Risiken und Nebenwirkungen von Ashwagandha

Es ist in der Regel sicher für eine Person, Ashwagandha in kleinen bis mittleren Dosen einzunehmen. Allerdings ist mehr Forschung notwendig, um die potenziellen Langzeit-Nebenwirkungen zu untersuchen.

Darüber hinaus reguliert die Food and Drug Administration (FDA) normalerweise keine ayurvedischen Produkte wie Ashwagandha. Das bedeutet, dass diese Produkte in der Qualität variieren können, viel mehr als zugelassene Medikamente und Lebensmittel.

Eine Person sollte mit ihrem Arzt sprechen, bevor sie Ashwagandha-Ergänzungen einnimmt. Anekdotische Beweise deuten darauf hin, dass das Kraut die Symptome von Diabetes, Autoimmunkrankheiten oder Schilddrüsenstörungen verschlimmern kann. Es kann auch mit Medikamenten für diese Bedingungen interagieren.

Wie Ashwagandha anwenden?

Um Ashwagandha-Produkte sicher zu verwenden, muss man sich immer an die Dosierungshinweise des Herstellers halten.

Die häufigsten Ashwagandha-Produkte sind Pillen oder Pulver. Menschen, die Kapseln einnehmen, nehmen sie normalerweise mit den Mahlzeiten ein, während eine Person das Pulver zu Getränken oder gebackenen Speisen hinzufügen kann.

Die Dosierung von Ashwagandha in Studien, die seine Wirkung untersuchen, kann variieren. Zum Beispiel gab eine Studie, die den Stressabbau untersuchte, den Teilnehmern 240 mg Ashwagandha einmal am Tag. Eine andere Studie, die sich mit Muskelkraft und Erholung beschäftigte, gab den Teilnehmern zweimal täglich 300 mg des Krauts.

Wenn eine Person unsicher ist, wie viel Ashwagandha zu nehmen, sollten sie die Anweisungen des Produkts zu konsultieren oder sprechen Sie mit einem medizinischen Fachmann.

Alternativen für  Ashwagandha zur Potenzsteigerung

Bestimmte Auslöser für organische Erektionsstörungen bedeuten, dass Hausmittel und mögliche Ergänzungsmittel wahrscheinlich nicht wirksam sind. Dies kann auf einen zugrunde liegenden Gesundheitszustand zurückzuführen sein. In diesen Fällen muss eine Person die Behandlungsmöglichkeiten mit ihrem Arzt besprechen.

Wenn eine Person aufgrund psychologischer oder organischer Faktoren, wie z. B. Alter oder Übergewicht, unter einer erektiler Dysfunktion leidet, kann sie Folgendes versuchen. Lesen Sie weiter, wie man die Potenz im Alter steigern kann.

Sexualtherapie

Wenn die erektile Dysfunktion einer Person auf Schuldgefühle, Ängste oder Intimitätsprobleme zurückzuführen ist, kann ein Sexualtherapeut helfen.

Penisring und Penispumpe

Penisringe können das Blut im Penis zurückhalten, um eine Erektion aufrechtzuerhalten.

Wenn eine Person keine Erektion erreichen kann, kann eine Penispumpe helfen, Blut in den Penis zu ziehen. Dieses Gerät kann zusammen mit einem Penisring verwendet werden, um eine Erektion zu erreichen und aufrechtzuerhalten.

Gewichtsabnahme

Eine ältere Studie zeigt, dass es einen möglichen Zusammenhang zwischen Fettleibigkeit und ED gibt. Menschen mit ED sollten daher möglicherweise ein moderates Gewicht halten.

Viagra

Sildenafil, allgemein bekannt als Viagra für Männer, ist ein Medikament, das die Durchblutung des Penis anregt, um einer Person zu einer Erektion zu verhelfen.

Menschen sollten ihren Arzt konsultieren, bevor sie Medikamente gegen ED, wie Viagra oder L-Arginin, einnehmen.

Zusammenfassung

Ashwagandha ist ein Kraut, das normalerweise in Kapseln oder Pulver erhältlich ist. Obwohl anekdotische Berichte darauf hindeuten, dass es Männer mit ED helfen kann, gibt es keine wissenschaftlichen Beweise, die dies unterstützen.

Eine Person mit einer Erektionsstörung sollte mögliche zugrundeliegende Ursachen mit ihrem Arzt besprechen. Wenn es kein zugrundeliegendes Problem gibt, kann eine Person alternative Heilmittel für ED ausprobieren, wie Viagra oder L-Arginin.

Wenn der Auslöser für ED psychologisch bedingt ist, kann auch eine Sexualtherapie helfen.

Share this post
Repost0
To be informed of the latest articles, subscribe: